Delphine Bardin

                             

Delphine Bardin ist in Tours (Frankreich) geboren und beginnt mit dem Klavier im Alter von 5 Jahren.  Sie ist Schülerin von Paule Grimaldi und tritt schliesslich dem „Conservatoire National Supérieur de Musique“ von Paris bei. Sie erhält dort den ersten Preis für Klavier, Kammermusik, Klavierbegleitung, Gesangsbegleitung.

Um ihr Können zu weiter zu perfektionieren wird sie anschliessend in den Klassen von Pierre – Laurent Aimard für Klavier und Chrsitian Ivaldi für Kammermusik aufgenommen.

1996 erhält sie das Yvonne Lefébre Stipendium und im darufvolgenden Jahr wird sie mit dem Clara Haskil Preis ausgezeichnet (Vevey, Schweitz).

Viele Vorstellungen als Solistin in der Schweiz, in Kanada, in Deutschland und in Frakreich folgen. Ausgezeichnet von der Stiftung Natexis wurde sie für die Saison 2001 / 2002 zum „Rising Star“ erklärt. Dies hat ihr erlaubt in so namenhaften Häusern wie der Kölner Philharmonie, der Wigmore Hall in London und dem Palast der schönen Künste in Brüssel aufzutreten.

Delphine Bardin hat im Klavierfestival der Ruhr, der Mozarttage Messian in Vevey und dem Festival des Arcs gespielt.  

 Die Kammermusik nimmt einen wichtigen Platz in der Aktivität von Delphine Bardin ein. Sie spielt regelmässig mit Orphélie Gaillard (Violoncello) und Sarah Louvion (Flöte).  Sie bildete mit Maryse Castello (Violoncello) und Arno Madoni (Violine) das Trio Pilgrim. Im Duo mit der Violonistin Elsa Grether wurde sie 2009 mit dem Preis Pro Musicis ausgezeichnet.

Mit dem Kammerorchester von Lausanne unter der Leitung von Jesus Lopez Cobos (Claves 1998) hat Delphine Bardin eine CD mit Werken von Mozart und Schumann aufgenommen. Eine Platte französischer und kanadischer Melodien mit der Soprano Hélène Guilmette (Ambroisie 2004) sowie die „13 Barcarolles“ von Gabriel Fauré (Alpha 2010).

 

                        Die CD erschien im Mai 2010 und erhielt einen „Diapason d’Or“.

 

contact: Cette adresse e-mail est protégée contre les robots spammeurs. Vous devez activer le JavaScript pour la visualiser.

 

 

 Liens 



Le coin du musicien

Sarah louvion

Concours clara haskil

Concertonet.com

Ophélie gaillard